Schützenverein Nierswalde

Facebook-Fanpage

Der Schützenverein verfügt nun auch über eine eigene Facebook-Fanpage, zu erreichen unter:

http://www.facebook.com/svnierswalde

Erste gepostete Nachrichten betreffen natürlich unsere Kirmes 2016.


|Datum: 21.07.2016 |

Kirmes 2016

Es war das dritte Wochenende im Juli und damit stand einmal mehr der wichtigste Termin im Kalender des Schützenvereins Nierswalde an: Die Kirmes mit dem Schützenfest und der Proklamation des neuen Jugend-Prinzen und der Königin. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, als am Freitag erstmals ein Wettbewerb mit Spiel und Spaß aller Nierswalder Vereine stattfand, wurde in diesem Jahr am Freitag 15.07. die 1. Dorfolympiade der Nierswalder ausgerichtet. Die vielen angemeldeten Mannschaften traten in 4-er-Teams bei Wettkämpfen wie Eierlaufen, Sackhüpfen, "Ski-Laufen" etc. an. Das "Olympia- Komitee" hatte sich mächtig ins Zeug gelegt und eine tolle Arena für die Wettkämpfe vorbereitet. Während nach den spaßigen Leibesübungen die Auswertung der Ergebnisse vorgenommen wurde, trat im Festzelt die Nierswalder "Line-Dance-Hobby-Truppe" auf und konnte sogar die Kirmesgäste animieren, mitzutanzen. Nun wurden die erfolgreichen Mannschaften geehrt und im Anschluss legte das DJ-Duo Alex und Lukas zum Tanz auf. So wurde es noch ein längerer geselliger Abend im Festzelt.

Am Samstag, 16.07.2016 folgte dann der Höhepunkt der Festlichkeiten. Nachdem gegen 18.30 Uhr die Proklamation der neuen Schützenkönigin Ute (Alexy) und des neuen ("alten") Jugendprinzen Marco (Rohde) stattfand, wurde nach einem Umzug durch das Dorf unter Beteiligung der befreundeten Vereine aus Asperden, Pfalzdorf, Reichswalde und erstmals auch aus Louisendorf, sowie vielen Nierswalder Freunden und Bekannten der Krönungsball im Festzelt gefeiert. Hier sorgte die bewährte Live-Combo für den angemessenen Rahmen, so dass ausgebig getanzt und geklönt werden konnte. Eine Verlosung mit zwei Hauptpreisen, je einem Wellness-Wochenende im 4.Sterne-Hotel in Bad Karlsbad für zwei Personen, rundete den Abend ab.

Traditionell gehörte der dritte Tag der Feierlichkeiten, Sonntag, der 17.07.2016 dann den Familien. Der Schützenverein hat hier, wie auch in den letzten Jahren, wieder einiges für die Kinder und deren Eltern aber auch für die anderen Besucher aufgefahren. So gab es "Autorennen", Enten-Angeln, Kinder-Vogel- Schießen und eine Verlosung extra für die Kleinen. Außerdem wurden Eis und Zuckerwatte angeboten. All diese Aktivitäten und "Spezialitäten" waren "für lau". Für die Erwachsenen Besucher gab es das "offene Vogelschießen" oder, wie es auch genannt wird, das Brassel-König-Schießen. Hier durfte gegen ein Startgeld von nur 2,00 € jeder mitmachen und versuchen, "den Vogel abzuschießen", um sich dann wie ein Schützenkönig zu fühlen. Viele Besucher nahmen hier teil und nach langem, zähen Ringen, gab der Vogel beim Schuss von Diana Mülder endlich auf und fiel. Damit ist Diana die neue Brasselkönigin in Nierswalde. Und wie schon bei den "echten" Schützen, löst damit die neue Königin ihren Gatten als Brasselkönig des Vorjahres ab. Der von diesem gestiftete Siegerpokal bleibt somit in der Familie.

Damit bleibt abschließend festzustellen, dass der tolle Kirmes-Erfolg des Vorjahres noch einmal getoppt werden konnte. Das Festzelt war an allen drei Tagen sehr gut besucht und die Teilnehmer bilickten allenthalben in zufriedene und glückliche Gesichter.


|Datum: 20.07.2016 |Mehr Bilder

Stadtkönigschießen 2016

Anlässlich der Gocher Stadtkirmes fand am 25.06.2016 das Stadtkönigschießen der Gocher Schützenvereine statt. Erstmalig fand das Schießen vor dem Rathaus statt. Leider spielte das Wetter nicht mit. Pünktlich zum Beginn des Umzuges setzte ein Dauerregen ein, der auch erst wieder nachließ, als der Königsschuss gefallen war. Vor dem Schießen jedoch, eröffnete Bürgermeister Knickrehm die "Sommerkirmes". Zu diesem Anlass werden seit Jahren traditionell die Preise des im Vorfeld ausgeschossenen Bürgermeister-Pokals verliehen. Hier konnte der Schützenverein Nierswalde einmal mehr groß "abräumen". Der Verein belegte in der Mannschaftswertung den 1. Rang mit einem großen Vorsprung vor dem 2.-platzierten. Bei den Einzelschützen gelang das Kunststück, alle drei ersten Ränge zu belegen. Beste Schützin war Rosemarie Augustin vor Ralf Wellmann und Arndt Meschnig. So standen auf dem Siegertreppchen ausschließlich Nierswalder Schützen. Leider konnte dieser Erfolg nicht auch noch mit dem Stadtkönig-Titel gekrönt werden. Diesen holte sich der Schützenverein Kessel-Nergena.


|Datum: 26.06.2016 |Mehr Bilder

Prinzen- und Königschießen 2016

Am 18.06.2016 führte der Verein das Prinzen- und Königschießen 2016 durch, um Nachfolger für König Walter und Prinz Henning zu finden. Nachdem die Schützen unter Begleitung des Tambourcorps Asperden die amtierenden Majestäten an deren Residenz abgeholt hatten, begann die Jugend gegen 15.00 Uhr mit dem Wettkampf um die Prinzenwürde. Das Gefieder und der Kopf des Vogels waren schnell verteilt. Der Kampf um den Rumpf dauerte dann ein wenig länger. Letztlich schaffte es aber dann Marco Rohde, den finalen Schuss zu setzen und damit nach 2013 erneut Jugend-Prinz zu werden.  

Aufgrund eines technischen Problems musste nun eine kleinere Zwangspause eingelegt werden. Anschließend ging es um die Nachfolge für König Walter. Auch hier waren das Gefieder und der Kopf recht schnell an erfolgreiche Schützen verteilt. Um die Königswürde wurde dann aber doch ein längerer, spannender Wettkampf zweier Anwärterinnen ausgefochten, wobei Ute Alexy am Ende das notwendige Quentchen Glück hatte und es damit vor Anne Sickau schaffte, Königin des Jahres 2016/2017 zu werden.  


Ute (Alexy) und Marco (Rohde) werden im Rahmen des Schützenfestes am 16.07.2016 proklamiert. Ein besonderes "Schmankerl" stellt hierbei der Umstand dar, dass damit der amtierende König von "seiner Königin" abgelöst werden wird.


|Datum: 20.06.2016 |Mehr Bilder

Jahreshauptversammlung am 23.02.2016

Am 23. Februar fand unter reger Beteiligung die Jahreshauptversammlung statt. Nachdem die Ereignisse des Jahres 2015 mit dem Jahresbericht des Schriftführers noch einmal beleuchtet wurden, stelle der 1. Kassierer den Kassenbericht vor. Anschließend berichteten die Kassenprüfer von der durchgeführten Prüfung und teilten der Versammlung mit, dass die Kasse vorbildlich geführt worden sei. Die Versammlung erteilte daraufhin dem Kassierer und dem Vorstand einstimmig Entlastung.

Nachdem durch den 1. Schießwart Herren und den 1. Vorsitzenden wieder die erfolgreichen Schützen des Jahres 2015 ausgezeichnet worden waren, musste der 1. Vorsitzende verkünden, dass Günter Sickau nach langen Jahren der Arbeit im Vorstand sein Amt als 2. Jugend-Schießwart zur Verfügung stellen möchte. Er dankte Günter für seine Arbeit im Vorstand und für seinen Einsatz für den Verein. Im Namen der Vereinsmitglieder überreichte er ihm, als Zeichen dieses Dankes, ein kleines Präsent. Bei der anschließenden Wahl eines neuen 2. Jugend-Schießwartes wurde Tobias Rohde einstimmig zum Nachfolger gewählt.

Anschließend teilte 1. Vorsitzender mit, dass der Posten des 2. Adjutanten, den bisher Michael Michel inne hatte, durch den Vorstand mit Daniel Pleines besetzt werden soll. Daniel erklärt, dass er gerne für diesen Posten zur Verfügung steht. Da diese Position laut Satzung kein Vorstandsamt ist, erfolgt keine Wahl durch die Versammlung. Weiter teilt 1. Vorsitzender mit, dass Marco Rohde und Marvin Gietmann dankenswerter Weise als weitere neue Fahnenoffiziere zur Verfügung stehen. Nachdem weitere Nebenpunkte unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes erörtert wurden, schloss der 1. Vorsitzende die Versammlung und dankte den Mitgliedern für Ihre zahlreiche Teilnahme.


|Datum: 27.02.2016 |


weitere Nachrichten